Pekannuss-Cookies vegan

Zutaten für etwa 35 Stück:

200g Dinkelmehl
75 g Speisestärke (kann auch durch Reismehl ersetzt werden)
80g Rohrohrzucker oder Kokosblütenzucker (gibt eine karamellige Note)
100g Pekannüsse
150 g Margarine
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Zimt
Muskat
1 Päckchen Vanillezucker
35 schöne Pekannüsse zum Draufsetzen
etwa 100 ml Pflanzendrink

Zubereitung:

Die Pekannüsse grob zerkleinern. Zucker und Vanillezucker mit der Margarine verrühren. Dann das Mehl mit der Speisestärke, dem Zucker, den Gewürzen und dem Salz vermengen und mit der Zucker-Margarine verkneten. Die zerkleinerten Pekannüsse dazugeben und mit der Flüssigkeit zu einem Teig verarbeiten. Wenn dieser noch etwas krümmelig ist, ist das nicht schlimm, solange man noch kleine Ballen formen kann.

Nun etwa walnussgroße Ballen formen, auf ein mit Backpapier versehenes Backblechlegen und etwas andrücken, sodass sie etwa 1 cm hoch sind. Je eine Pakannuss darauf platzieren und diese leicht andrücken.

Im Heißluftofen auf 160° C etwa 20 Minuten fertig backen.